Schlagwort-Archive: Baumgärtner

Mitgliederausstelung: Gerhard Baumgärtner, Ordentliche Unordnung

Farbmalerei – Zeichnungen

Eine Ausstellung von Gerhard Baumgärtner in der Unterkirche von St. Raphael

Die Serie „Ordentliche Unordnung“ versucht, künstlerisch Chaos in die Ordnung oder Ordnung in das Chaos zu bringen bzw. die Grenze zwischen Chaos und Ordnung auszuloten.
Alles andere entsteht im Kopf des Betrachters.

Vernissage: Freitag, 26. Januar 2018 um 19 Uhr
Laudatio: Michael Glatzel
Einführung des Künstlers

Ausstellungsdauer: 27. Januar bis 11. Februar 2018

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr

 Finissage: Sonntag, 11. Februar 2018, 15 Uhr
unter Anwesenheit des Künstlers

St. Raphael
Lechelstraße 52 / Ecke Waldhornstraße,
München-Hartmannshofen
S1 und U3 bis Bahnhof Moosach, dann Bus 162 bis Waldhornstraße, diese nach Süden bis St. Raphael, Eingang zur Unterkirche an der Nordseite

Es gibt Definitionen von Chaos, gefühltes oder empfundenes Chaos. Aber, gibt es überhaupt Chaos? Oder ist alles eine Ordnung, die wir nur nicht in der Lage sind zu erkennen?
 
Mit seiner Kunst ist Gerhard Baumgärtner ein Grenzgänger zwischen gegenständlicher und abstrakter Malerei. Dabei ist ihm immer der ernsthafte, intensive Dialog mit den Farben wichtig.
Seine abstrakten Arbeiten sind geprägt durch spontanen, expressiven, großzügigen und gleichzeitig durchdachten Farbauftrag. Farbe und Punkt, breiter und feiner Strich rufen in ihren Anordnungen und dem ungleichen Farbauftrag räumliche Tiefe hervor. Einzelne Farben entwickeln ein Leuchten, das Aufmerksamkeit auslöst und dennoch den Prozess des Betrachtens in Bewegung hält.
Das Medium Farbe soll die Betrachter ansprechen, um sinnliches Erleben oder ästhetischen Genuss zu erfahren.
 

 

Mitglieder-Ausstellung: DIE LÜCKE

Gerhard Baumgärtner vom KKG und Susanne Decker stellen gemeinsam aus und ladenherzlich ein, auf Lückenschau zu gehen:

DIE LÜCKE
15.06-21.06.13

Vernissage: 14.06.13, 19 – 22 Uhr

Haus der kleinen Künste
Buttermelcherstr. 18
80469 München

Mi-Sa: 11:30 – 19:00 Uhr

Zur Einstimmung hier ein Link
www.gerhard-baumgaertner.de

{slide=Information zur Ausstellung}

LACUNA – DIE LÜCKE
Doppelausstellung von Susanne Decker und Gerhard Baumgärtner

Wer hat, erfährt und kennt sie nicht: die Lücke? Jeder kommt irgendwann und immer mal wieder mit Lücken in Berührung: Lücken im Lebenslauf, Lücken in der Erinnerung, Zahnlücken, Parklücken etc. Der Begriff Lücke hat viele Definitionen und je nach Kontext unterschiedliche Bedeutungen wie beispielsweise:

AUSWEG, ABSTAND, WEGFALL, BRUCH, DISTANZ, EINSCHNITT, ÖFFNUNG, VERLUST,GRABEN, PLATZ.

Gerhard Baumgärtner und Susanne Decker nähern sich jeweils der Lücke.

Susanne Decker

Geboren 1976 in Kiel, gegenständliche und abstrakte Arbeiten vornehmlich in Blei- und Buntstift, Aquarell und Tinte, seit 2011 Arbeiten zum Thema die Lücke, ausgehend von einer starken „Lücken-Erfahrung“. Oft wiederkehrende Symbole sind Stühle, leere Kartons, Rettungsringe und Florales. Die Lücken sind laut, leise, bunt, grau, zart, grob, wolkig, heiter, neu und alt.

Susanne Decker schätzt das Pure des Zeichnens und die Intensität, die v.a. größere Formate verlangen und bringen. Man kann sich regelrecht „reinfressen“ und Strich um Strich ergibt sich ein Bild. Es wächst ähnlich einem Bodendecker in

verschiedene Richtungen, das endgültige Motiv entsteht oft erst während des Zeichnens. Energien lassen sich unmittelbar aufs Papier bringen. Schwarzweiß ist für sie die beständige Basis und Farbe die akzentuierende Freundin. Die Zeichnungen sind kraftvoll, poetisch und sie möchten etwas erzählen.

www.atelier-decker.de

Gerhard Baumgärtner

Mit seiner Kunst ist der in Gröbenzell lebende und 1955 in Ingolstadt geborene Künstler, ein Grenzgänger zwischen gegenständlicher und abstrakter Malerei. Dabei ist ihm immer der ernsthafte, intensive Dialog mit den Farben wichtig. Seine abstrakten Arbeiten sind geprägt durch spontanen, expressiven, großzügigen und gleichzeitig durchdachten Farbauftrag. Daraus resultieren Bilder, in denen bewusst gesetzte Farben ihre Kraft frei von Gegenständlichkeit entfalten. Die Farbe ist somit das Objekt und es entsteht ein Spiel zwischen Oberfläche, Tiefe und Räumlichkeit. Durch simultane Beeinflussungen bilden sich immer wieder neue harmonische Farbenzusammenhänge. Es entstehen somit leuchtende Farbenreihen.

In seinem Werk wird die „Lücke“ als Gestaltungsmittel eingesetzt. Zum einen in der bewussten inhaltlichen Darstellung, wie z. B. bei einer wolkenverhangenen Berglandschaft mit wenigen sonnigen Stellen oder einer Stadtansicht mit durch einen Krieg entstandenen Lücken. Bei abstrakt gemalten Bildern sind bei den Betrachtern gewohnte Sehbeziehungen durch die dichte Farbgebung zunächst gestört. Bei tiefer gehender Betrachtung zeigen sich Öffnungen, d. h. Räumlichkeit, also der Zwischenraum oder die Negativform, wird fühlbar bzw. greifbar. Während des Malprozesses entstehen durch überlegtes Komponieren abwechselnd pastose und lasierend aufgetragene Farbflächen, Lücken werden freigelassen, um den unteren Farbauftrag wieder wahrnehmbar zu machen oder zugedeckt, um Zusammenhalt zu schaffen. In dieser Ausstellung zeigt er abstrakte Farbmalerei.

www.gerhard-baumgaertner.de

{/slide}

Vernissage und Ausstellung ::: Dimensionen

Dimensionen – Kunstausstellung des Kunstkreises Germering e:V

Vernissage am 09.02.12 um 19:00 Uhr
Ausstellung vom 10.02.2012 bis 19.02.2012

Öffnungszeiten
Dienstag bis Samstag 16:00 – 20:00 Uhr
Sonntag 14:00 – 18:00 Uhr

Forum der Stadthalle Germering
Therese-Giehse-Platz 1
82110 Germering

Einladung als PDF: Dimensionen

Sieben Künstler des Kunstkreises Germering e:V spielen auf ganz eigene Art mit verschiedenen Dimensionen des Seins. Pilsook Jang befreit uns von der Irritation einer scheinbaren Realität und zeigt unverfälschte, farbige Reflexionen meditativer Erfahrung. Gerhard Baumgärtners spannungsreicher Dialog von Farbe, Form und Fläche sucht nach emotionaler Gemeinsamkeit mit dem Betrachter. Martin Vollmer hingegen beschreibt durch Farbklänge den Weg vom bloßen Sein bis zur Ebene des Handelns als einen offenen Prozess der Intuition. Angelika Brach ergründet die Beziehung von Mensch und Wasser als Sehnsucht und Gefühlszustand einer ganz persönlichen Realität. Miki Früh erklärt komplexe Gedankengebäude durch vielfältige Bildhaftigkeit auch dann, wenn Worte dies nicht mehr können. Manuel Lichtwanderers surreale Interpretationen zu Gedichten von Sara Fließ schicken die Seele auf eine spirituelle Reise und Hermine Heinrich durchbricht die Mauer gewohnter Illusion zu Träumen und Fantasien, um mit den Augen eines Kindes Wahrheit zu begreifen.
Nur Zeit muss der Besucher als seine eigene Dimension mitbringen. Wenn er sie dann mit den anderen sieben Dimensionen verwebt entsteht vielleicht eine neue Welt.

15. Kunstausstellung mit Preisvergabe des Landkreises Fürstenfeldbruck

Gerhard Baumgärtner beteiligt sich an der 15. Kunstausstellung mit Preisvergabe des Landkreises Fürstenfeldbruck.
Die Ausstellung wird am Freitag, den 5. August 2011, um 19.30 Uhr mit der Vergabe des Kunst- und des Förderpreises eröffnet.

Seine drei eingereichten Arbeiten sind in die Endauswahl gekommen und werden in der Ausstellung gezeigt.

Ausstellungsdauer: 06.08. – 15.08.2011
Mo – Fr 14 – 18 Uhr
Sa + So 10 – 18 Uhr

Veranstaltungsforum Fürstenfeld
Fürstenfeld 12, 82256 Fürstenfeldbruck

Vernissage und Ausstellung: STADT – Künstler befassen sich mit dem Stadtbild Germering

Am 26.05.2011 um 19:00 Uhr findet in der Stadthalle Germering, Therese-Giehse-Platz 6, 82110 Germering die Vernissage zur Ausstellung „STADT“ des Kunstkreis Germering statt.

Braucht man Kalender in der ewigen Stadt? Braucht man Betten in der Stadt, die niemals schläft? Was misst ein EKG in der Weltstadt mit Herz? Gibt es Verkehrsplanung in der Stadt der Liebe?

Warum erkennt man diese Städte, ohne ihren Namen zu nennen? Was braucht man, um Charakter und Identität, Charisma und Flair zu haben. Braucht man Millionen von Einwohnern oder spektakuläre Sehenswürdigkeiten, Hochtechnologie oder Olympische Spiele? Oder geht das auch mit einer kleinen, jungen Stadt wie Germering? Was macht Germering zu ‚unserer‘ Stadt? Ein Zentrum? Hohe Häuser? Oder ist da noch etwas anderes? Etwas, das man nicht auf den ersten Blick erkennt? Und vielleicht ist das sogar wichtiger als alle Rationalität. Zum 20-jährigen Jubiläum der Stadterhebung haben sich Künstler des Kunstkreises Germering e.V. mit diesen Fragen beschäftigt: jenseits des Alltagsdenkens, jenseits von Städteplanung, Flächennutzungsstrategien und Erschliessungskonzepten, aber konsequent auf der Suche nach dem Wesen und dem Wesentlichen einer Stadt und ihrer Mitte.

Teilnehmende Künstler: Rosa Zschau | Irene Wührl-petry | Anke Whitehead | Anne Treiling | Adi Schreiber | Hadi Roidl | Manuel Lichtwanderer | Jürgen-Eide Heyken | Miki Früh | Gerlinde Doerfler | Erika Duffek | Angelika Brach | Gerhard Baumgärtner

Vernissage 26.05.2011 um 19:00 Uhr,

Ausstellung 27.05. bis 05.06.2011

Dienstag bis Samstag 16:00 – 20:00 Uhr,

Sonntag 14:00 – 18:00 Uhr

Die Einladung können Sie sich gerne unter folgendem Link als PDF herunterladen: kkg_Stadt_Einladungskarte

Vernissage/Ausstellung: Diagnose 40° Kunst

Gerhard Baumgärtner vom Kunstkreis Germering beteiligt sich an der Dauerausstellung in den modern eingerichteten Räumlichkeiten im Facharztzentrum Bogenhausen. Er zeigt Bilder seiner abstrakten Serie „Rot“. Die Bilder sind dort ca. 6 Monate zu sehen.

Die Ausstellung bietet eine große Bandbreite zeitgenössischer Kunst. Aus den Bereichen Fotografie, Malerei und Grafik zeigen knapp 30 Künstler ihre Arbeiten. Es handelt sich um eine Gemeinschaftsausstellung von Kunstrefugium e. V. deren Mitglied Gerhard Baumgärtner ist. Kunstrefugium ist ein Zusammenschluss von Künstlern aus ganz Deutschland, die überregional gemeinsame Kunstprojekte starten.

Die Vernissage findet am Freitag, den 04.03. um 18 Uhr in der Einsteinstraße 130, 81675 München, 4. Stock, statt.

Unter der kurzweiligen Moderation von Prof. Dr. Steike sind dazu alle Kunstinteressierten bei Sektempfang und anschließender Reichung kulinarischer Spezialitäten herzlich willkommen. Im Anschluss ist die Ausstellung noch bis Ende August jeweils zu den Geschäftzeiten des Ärztezentrums zu sehen.

Weitere Informationen unter: www.gerhard-baumgaertner.de