.

Geschichte des KKG

Projekte und Aktionen

Mit diversen Aktionen beteiligt sich der KKG an Veranstaltungen der Stadt Germering, wie Umweltfesten, Jubiläen und vielem mehr.

Um der Bevölkerung den Gedanken der „Lokalen Agenda 21” (Umweltkonferenz in Rio 1992) näher zu bringen, wurde das aufwändige Projekt „Roter Faden” initiiert.

Zum Zehnjährigen der Stadterhebung gestaltet der KKG die Ausstellung „Wohn-Sitz-Platz”.

Unterstützung des Germeringer Hilfsprojektes im Rahmen des Klimabündnisses durch ein korrespondierendes Ensemble.

Die Künstler des KKG stiften dem „Nachtasyl” der Stadthalle 36 Portraitbilder.

Zum 50jährigen Jubiläum der Kleinfeldschule arbeitet der KKG eine Woche lang mit Schulklassen an verschiedensten künstlerischen Projekten und stellt diese aus.

Zum zehnjährigen Bestehen der Stadthalle ‚ent-arten’ einige Mitglieder knapp 50 Gartenzwergrohlinge zu grandiosen und witzigen Phantasiegestalten.

Beteiligung mit acht bemalten Vier-Meter-Fahnen an der Germeringer Nacht der Musik unter dem Motto „Musik für’s Auge”.

„Gänseblümchen und so…” – eine Ausstellung des KKG zur Kooperation Germerings mit der BUGA05.

Kritisches Projekt zum Konsum von Mineralwasser anläßlich der Germeringer Wassertage.

25jähriges Jubiläum des Kunstkreises: „Künstler-Areal” für zwei Wochenenden in der Kreuzlinger Kaserne mit Raumgestaltungen, Ausstellungen und Open-Air-Events.

Germeringer Werktage und Offene Ateliertage: Die Künstler im Atelierhaus Germering öffnen an diesen Tagen ihre Ateliers und Werkstätten.

Weitere Informationen können Sie auch dem zum Download bereitgestellten PDF „kkg_Flyer“ entnehmen.

INFORMATIONEN über den Künstlerverein

Your above the fold CSS (copy the text bellow) :